Die weitere Ausarbeitung der Anwendungsfälle für die Nachtlogistik und die Servicetechniker war Thema unseres 4. Konsortialtrefffens. Und wo hätten wir uns besser mit der praktischen Umsetzung von KoLibRi befassen können als in einem echten Logistikstandort – dem Logistikhub von Night Star Express in Hünfeld.

Allerdings passen unsere Arbeitszeiten nicht zur Nachtlogistik. Im Hub kommen die ersten Fahrzeuge erst gegen 21 Uhr an. Wir konnten uns vor Ort ein Bild des sehr unterschiedlichen Artikelspektrums machen. Sperrige und zerbrechliche Windschutzscheiben von Bussen, 300 kg schwere LKW-Achsen und kleine Pakete mit Ersatzteilen – alles wird schnell zwischen den Touren ausgetauscht und nach kurzer Zeit sind alle Fahrzeuge wieder vom Hof.