Das achte Konsortialtreffen fand bei der VCE Verkehrslogistik Consulting & Engineering GmbH statt. Hauptthema war die Vorbereitung der Testphase. Unter Realbedingungen soll hier die KoLibRi-App getestet werden und die Optimierungsergebnisse der Tourenplanung auf ihren Bestand in der Praxis überprüft werden. Um einen Benchmark zu den real gefahrenen Touren zu erhalten, werden historische Auftragsdaten neu eingelesen und mithilfe der KoLibRi-Logiken berechnet.

Übergabepunkte sind bei den KoLibRi-Touren ein wichtiger Bestandteil. Hier können Sendungen unabhängig von der Anwesenheit des Empfängers hinterlegt werden. Dadurch wird eine deutlich höhere zeitliche Flexibilität ermöglicht.

Um die Prozesse praxisnah abzubilden und auch die softwaretechnische Einbindung von neutralen Übergabestationen in den Prototypen der Kolibri-APP zu gewährleisten soll ein Paketterminal als Übergabepunkt am Fraunhofer IML eingerichtet werden. Hier soll das Zusammenspiel der asynchronen, dynamischen KoLibRi-Abläufe realitätsnah durchgespielt werden.